02.06.14

Zum Nachdenken - Perspektivenwechsel

Es ist erstaunlich, wie verschieden wir die Welt sehen können.

 

Wenn ich auf dem Schlosshügel von Thun stehe, ist die Aussicht ganz anders als wenn ich am Bahnhof auf den verspäteten Zug warte.

 

Und so kann auch unser Blick auf das Leben und den Glauben ganz verschieden sein.

 

Der folgende Text hat mir schon einige Male geholfen, einen Perspektivenwechsel vorzunehmen.

 

"Ohne den Heiligen Geist ist Gott fern,
bleibt Christus in der Vergangenheit,
ist das Evangelum ein totes Buch,
die Kirche eine Organisation,
die Autorität nur Herrschaft,
die Mission eine Propaganda,
der Kult eine Beschwörung und christliches
Handeln eine Sklavenmoral.

 

Aber mit dem Heiligen Geist
erhebt sich der Kosmos und stöhnt in den
Geburtswehen des Königreiches,
ist der auferstandene Christus da,
ist das Evangelium die Kraft des Lebens,
bedeutet die Kirche die dreieinige Gemeinschaft,
ist Autorität ein befreiender Dienst,
ist die Mission ein neues Pfingsten,
ist die Liturgie Gedenken und Vorwegnahme,
ist das menschliche Handeln verherrlicht."
 

                                                      Metropolit Ignatius Hazim

 

Vielleicht probieren Sie diesen Perspektivenwechsel auch einmal aus. Lassen Sie sich leiten vom Geist der Liebe, vom Heiligen Geist. Wahrscheinlich machen Sie dabei eine Entdeckung. Und wenn Sie diese Entdeckung mit andern teilen können, wird der Blick noch weiter. Dann haben Sie den Weg in Richtung Freude angetreten. Viel Mut zu den ersten Schritten.

 

Leo Rüedi

PS. Wenn Sie mir Ihre Entdeckung mitteilen möchten...  leo.rueedi@bluewin.ch

 

Archiv

Kontakt / Info

Röm.-Kath. Kirchgemeinde Thun
Kapellenweg 7
3600 Thun
Telefon 033 225 03 50
E-Mail     Kontakt
Öffnungszeiten:
  • Montag, Freitag 08:00 - 11:30 / 14:00 - 17:00

Schnellzugriff

Das Wetter in Thun