10.05.14

Zum Nachdenken - Fünf Minuten Innehalten - hier und jetzt

Gott ist grösser als unser Herz! Der Satz ziert als liebevolles Werk der Erstkommunikanten zur Zeit unsere Kirche. Er gilt für unser Leben, er gilt auch über unser  Begreifen und über unsern Tod hinaus! Nachösterlich nehmen wir wieder das Thema „Liebe“ auf.  Die Liebe bleibt unfassbar gross und selbst über das Sterben hinaus bestehen.


Maria Magdalena, Zeugin vom Auferstandenen bei den Jüngern, zeigt uns das wunderschön. (Joh.20/18)  Bereits im irdischen Leben wurde sie von der Liebe Jesu gefunden,  sie wurde „befreit von 7 Dämonen.“(Lk. 8/1) Es war für sie schon damals eine irdische „Auferstehungserfahrung“ in ihrem ganz persönlichen Schicksal: Er nahm ihre Not wahr- schenkte- heilte. Und fortan blieb sie mit den Jüngern bei Jesus. Ihre Beziehung zu Jesus war existentiell  geprägt: sie liebte Ihn über alles, sie stand mit der Kraft der Liebe selbst  unter  seinem Kreuz und war unendlich traurig über seinen Tod. Ihre Liebe trieb sie zum Grab, als es noch Nacht war. Jesus sprach sie ganz persönlich an: Ihr Trauern, ihr Suchen.

 

Er schenkte ihr –ganz persönlich zugesprochen- Wahrnehmen, Erkanntwerden und Gerufensein: „Maria!“  Da hörte sie die Liebe heraus, die sie zum eigenen Leben geweckt hatte: Und sie erkannte Ihn als den Auferstandenen: Rabbuni! (d. h. Meister). Und sie verstand seine Worte: „Halte mich nicht fest!“ Es geht nicht um eine welthafte Weise des Begreifens, sondern um die Lichtspur im Glauben. Ostergeschichten sind voller Wendungen und Wandlungen: Wege! Der Auferstandene bleibt unverfügbar. Doch in seiner Liebe hat er sich ihr gezeigt und sie darin zur Gewissheit geführt: ER LEBT! Er ist in seiner LIEBE da! Die eigentliche Ostererfahrung geschah ihr als ein Geschenk der tiefen Liebes-Begegnung!

 


 Die Liebe birgt auch in unserem Leben den Auferstehungskeim . Möge uns die Gnade  diese  weite, ewige Dimension als Gottesberührung spüren lassen und uns Offenheit auf das Geheimnis  und den Glauben hin schenken.
 

Archiv

Kontakt / Info

Röm.-Kath. Kirchgemeinde Thun
Kapellenweg 7
3600 Thun
Telefon 033 225 03 50
E-Mail     Kontakt
Öffnungszeiten:
  • Montag, Freitag 08:00 - 11:30 / 14:00 - 17:00

Schnellzugriff

Das Wetter in Thun