19.12.10

Zum Nachdenken - Adventszeit

Adventszeit - Segenszeit

Spüren und erkennen wir die Segenszeit im Erwarten von Weihnachten. Gestalten wir diese Segenszeit gemeinsam und stauen wir zusammen mit klein und gross, jung und alt.

Unser Sehnen sei wie ein Licht, das immer heller wird und nie blenden kann.

Geduld und Güte ermöglichen die Bereitschaft im Herzen, damit die Fülle der Liebe uns neu stärkt.

Die Lichtern und Sternen im Dunkel sind wie Erinnerungen an trostvolle Worte von Mensch zu Mensch und in allen Gebeten. Entdecken wir sie und sprechen wir sie wieder aus. Empfangen und verschenken bewegen unsere Seelen.

Von Kerze zu Kerze wachse der Frieden zusammen, der aus unserer Gesinnung zum Leuchten kommt - zärtlich und hoffnungsvoll.

Kürzer werden nur die Tage, nicht aber das Leben. Das Dunkel wird länger und unser Träumen grösser. Die Menschen schauen unsere Visionen von unseren Gesichtern.

Unsere Wohnungen und unsere Häuser, Gebäude und Strassen, Plätze und Kirchen, ja überall soll unsere Absicht offensichtlich werden, dass wir glauben, wie Gott in uns und um uns ein Leuchten und eine Kraft für stetigen Frieden und Liebe ist. Ununterbrochen ist Segen da - öffnen wir uns ihm und leuchten wir mit ihm unsere Räume und Zeiten aus.

Wir wünschen ihnen eine besinnliche und segensreiche Adventszeit. Profitieren Sie von unseren Pfarreiangeboten, damit sie eingestimmt die Weihnachtszeit erleben können.

Im Namen der Seelsorgeteams St. Marien und St. Martin Thun:

Urs Zimmermann-Suter, Diakon

Archiv

Kontakt / Info

Röm.-Kath. Kirchgemeinde Thun
Kapellenweg 7
3600 Thun
Telefon 033 225 03 50
E-Mail     Kontakt
Öffnungszeiten:
  • Montag, Freitag 08:00 - 11:30 / 14:00 - 17:00

Schnellzugriff

Das Wetter in Thun