13.06.10

Firmung St. Marien 2010

Am 13. Juni 2010 war es soweit: Alle Vorbereitungen für den Firmgottesdienst waren sorgfältig ausgeführt worden, und so wurde um 9.30 Uhr freudig, wenn auch ein bisschen nervös, das Gruppenfoto der diesjährigen Firmkandidatinnen und -kandidaten "geklickt".

Offizial und Domdekan Dr. Peter Schmid eröffnete den Gottesdienst und führte sehr einfühlsam, mit viel Herzblut und mit einer Sprache, von der sich sowohl Alt als auch Jung angesprochen fühlte, die Jugendlichen zum Firmritual und Firmsakrament hin.

Damit das Motto nicht einfach bloss im Chor der Kirche vorne an der Wand hing, gaben die Firmlinge durch persönliches und aktives Mitwirken die Hauptbotschaft des Mottos den Anwesenden mit auf deren weiteren Lebensweg:
"Gemeinsam können wir mehr erreichen, gemeinsam können wir eins sein, aber vor allem können wir nur dann gemeinsam eins sein, wenn wir dies im und mit dem Geiste von Jesus Christus tun".

Während der Firmvorbereitungen meinten die Kandidatinnen und Kandidaten, dass sie eigentlich auch modernere Musik während des Gottesdienstes begrüssen würden. Gesagt, getan. Mit viel Fleiss und Elan trafen sich aus der Firmklasse diejenigen, welche ein Instrument spielen und sowie jene, die Freude am Singen haben. Die meisten Lieder, welche mit grossem Einsatz und unter der Leitung von Sonja Lofaro eingeübt worden waren, wurden so von der Firmklasse im Gottesdienst selber vorgetragen.

So dürfen wir auf eine berührende und vom Heiligen Geist erfüllte Firmfeier zurückblicken. Wir wünschen den Gefirmten auf ihrem weiteren Lebensweg viele gesegnete Momente.

Am 13. Juni 2010 war es soweit: Alle Vorbereitungen für den Firmgottesdienst waren sorgfältig ausgeführt worden, und so wurde um 9.30 Uhr freudig, wenn auch ein bisschen nervös, das Gruppenfoto der diesjährigen Firmkandidatinnen und -kandidaten "geklickt".

Offizial und Domdekan Dr. Peter Schmid eröffnete den Gottesdienst und führte sehr einfühlsam, mit viel Herzblut und mit einer Sprache, von der sich sowohl Alt als auch Jung angesprochen fühlte, die Jugendlichen zum Firmritual und Firmsakrament hin.

Damit das Motto nicht einfach bloss im Chor der Kirche vorne an der Wand hing, gaben die Firmlinge durch persönliches und aktives Mitwirken die Hauptbotschaft des Mottos den Anwesenden mit auf deren weiteren Lebensweg:
"Gemeinsam können wir mehr erreichen, gemeinsam können wir eins sein, aber vor allem können wir nur dann gemeinsam eins sein, wenn wir dies im und mit dem Geiste von Jesus Christus tun".

Während der Firmvorbereitungen meinten die Kandidatinnen und Kandidaten, dass sie eigentlich auch modernere Musik während des Gottesdienstes begrüssen würden. Gesagt, getan. Mit viel Fleiss und Elan trafen sich aus der Firmklasse diejenigen, welche ein Instrument spielen und sowie jene, die Freude am Singen haben. Die meisten Lieder, welche mit grossem Einsatz und unter der Leitung von Sonja Lofaro eingeübt worden waren, wurden so von der Firmklasse im Gottesdienst selber vorgetragen.

So dürfen wir auf eine berührende und vom Heiligen Geist erfüllte Firmfeier zurückblicken. Wir wünschen den Gefirmten auf ihrem weiteren Lebensweg viele gesegnete Momente.

Marco Wiedmer,
Religionspädagoge & Jugendarbeiter

Archiv

Kontakt / Info

Röm.-Kath. Kirchgemeinde Thun
Kapellenweg 7
3600 Thun
Telefon 033 225 03 50
E-Mail     Kontakt
Öffnungszeiten:
  • Montag, Freitag 08:00 - 11:30 / 14:00 - 17:00

Schnellzugriff